Image Hosted by ImageShack.us


Für Pukki und all die anderen langen Schläuche dieser Welt


Shisharaucher am Werk




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Wer
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Regina
   Cärrie
   Jesus
   Wollä

NICHT BERÜHREN !!!!!!!!!



http://myblog.de/shishatage

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Geburtstag

27. September, 2006 - mein 17. Geburtstag.


In der Schule wurde ich von Cärrie und ein paar Anderen mit einem riesigen Geburtstagskuchen überrascht, dessen 17 Kerzen im grauen Morgendunst aussahen, wie das fegefeuer höchstpersönlich.
Cärrie war dann trotz bereits abgeschlossener Schullaufbahn den gnazen Tag mit bei mir im Unterricht, was da heißt die ersten vier Stunden. Die letzten beiden Stunden hab ich mir dann geschenkt und wir sind nach Hause gefahren.

Nachmittag kamen dann Wollä und Binä, mit Blumen, einem Button und nem Zaubertrick... :>

WIr haben erst mal unsere interne Krise aus der Welt geschafft und sie mit einem Peace-Button besiegelt.
Nachdem wir uns ausgiebig gefüttert und Binä ihre Mozzarellasticks gefüttert hatten, gingen die kippen aus und wir sind kurzerhand zum Edeka gepilgert um nachschub zu besorgen.
Binä ats ich dann auch noch einen, wie sie es bezeichnete "Schokoriegel" gegönnt, der sich schließlich als eine Riesentafel "Schoko und Keks" vin Milka entpuppte.

Angestoßen haben wir dann mit Sekt und schließlich mit Absinth, zur Freude der kleinen grünen Fee.

Wir haben ewig geredet und mir ist aufgefallen, wie ungeheuer ich die beiden vermisst habe.
Diese beschissenen Running-gags á la Wolfgang sind eben einmalig und scheißlustig.
Es war nichts besonderes, aber es war ein Wiederaufleben alter Traditionen und vielleicht ein kleiner Neuanfang in Richtung friedliches Miteinander. Hoffentlich...

Und womöglich füllt sich diese Seite dann doch noch mit herben Erlebnissen unserer Zeit als Zentralpubertierende.

HOLLA DIE WALDFEE
Es grüßt euch: Pukki's Mum, die sich nach der Umarmung der grünen Fee und ihrer Freund eerst noch erholen muss.
Pukki's Mum am 28.9.06 21:37


Ein Abend unter der Brücke

Es war ein heißer Sommertag letzten Samstag, also pilgern wir zur E-Center Brücke in Roth und feiern ein wenig das SChuljahr das zu Ende geht und Cärries schulabschluss.
Mit Shisha, Jägermeister, Korn, Bier und Whiskey.
Wir haben den Abned ganz gut überlebt, mal abgesehen davon, dass sowohl Cärrie als auch ich in eine scherbe gelatscht sind, und sie schließlich mitsamt wollä unfreiwillig ein Bad im Fluss genommen hat.

Immerhin; es begann friedlich.

Free Image Hosting at www.ImageShack.us
Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us

irgendwann war uns dann langweilig
Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Free Image Hosting at www.ImageShack.us (Man werfe einen genauen Blick auf Binäs Gesicht...)
Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Und geendet hats dann so
Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us
Pukki\\\'s Mum am 31.7.06 13:53


Schonmal im Polizeiauto mitgefahren?

Gemütliche SItze, schicke armaturen, muss man schon sagen... ^^

Das alles fing so an...:

Halb zwölf. Cärrie und ich fahren von roth nach georgensgmünd, den erst wollen/müssen wir laufen.

Wieso laufen, wenns einfacher geht?
Gut, wir stoppen ein paar Autos. Yey, eins hält an.
Unyay - das war nämlich die Polizei.

Wir stehen also da, das Herz vorerst mal in der Hose, als der nette Plozeibeamte die scheibe runterkurbelt und uns eine Standpauke hält.

Personlalien aufgenommen. Typ hat gesagt, sie überlegen jetrztw as zu tun sei... gesagt getan, zwehn minuten später kurbelt er das fenster wieder runter udn telt uns mit dass wir jetzts ofort audfd em sichersteb weg nach ahsue laufen werden, und die sache keine konsequenzen haben wird, solange wir nicht noch mal erwischt würden.

Wir laugfen also relativ dankbar los, und amchen uns noch ein bissschen drüber lustig, dasses geil käme, wenn die "helfer in grün" uns mit einem "springt rein" begrüßt hätten.

Ich muss mal aufs Klo und verziehe mich hinter den nächsten usch... da kommt das Auto zurück. Ich zieh mir noch schnell die Hose hoch, die Plozisten reißen die Tür auf.

"Uns is nich wohl beid er sache, wir fahren euch."

Hurrah!

Mit einer blinkenden Waffe im Gürtel werden die Rücksotze von Funkgerät und zwei msteriösen koffern befreit und die kugelsicherebn Türen knallen zu.

Wir müssen uns beide ziemlich das lachen verkneifen, vorallem als ich feststelle, dss die polente fährt wie ein Henker.

Schließlich sicher zu hause angekommen faregn wir uns nur noch ein...

Wann kommt die Postkarte mit dem Polizeiabzeichen vorne drauf und dem "wir hoffen ihr seid gut angekommen" auf der rückseite in unseren briefkästen an?
Pukki's Mum am 16.6.06 19:52


Weiberabend

Cärrie und ich haben mal wieder Nürnberg unsicher gemacht...
Erst ein bisschen im H&M rumgegurkt und aus spaß an der Freude Pinke rüschenklamotten und glitzerdreck anprobiert.
Hab mich dann zu nem seltsamen Rock überreden lassen, was für mich schon ein erheblicher Schritt war... ^^

Jetzt sehe ich genauso aus, wie eine von diesen Pseudoschlampen, die meinen sie sind Hardcorepunks, weil sie Blink 182 hören.
Nun ja, was will man sonst gegen diese Hitzewelle machen?

Danach einwenig auf offener Straße erholt und promt ein paar Männlein getroffen, die Junggesellenabschied feierten.
Je einen Schnaps und einen Kuss kassiert und sich danach gleich auf dem T-Shirt des heute verheirateten verewigt.

Danach gings zum Irish Pub, bei einem Irish Cider und nem kristallweizen das letzte Jahr Revue passieren lassen und alle fünf Minuten auf irgendetwas angestoßen.
Überwundene Kriesen, Streitereien, Erlebnisse, Fehler und Erfolge.

Ausklingen haben wir den Abend dann in Roth im Marrakesh lassen.
War wirklich mal wieder klasse, ohne Männliche Begleitung etwas zu unternehmen, auch wenn und Binä ein weig abgegangen ist.
Pukki's Mum am 16.6.06 19:46


Geburtstagsfeier, Cärrie die I.

Kleine Geburtstagsfeier organisiert im kleinsten Kreise...

irgendwann saßen wir dann auf unserem Gartenzaun, sind leicht bekleidet auf der Straße rumgehüpft und haben Leute angehalten... ihnen eine Bierfahne entgegengehaucht und gefragt ob sie uns nach Ansbach fahren können, weil wir dort wohnen und hier in allersberg festsitzen...

Nun ja, immerhin haben wir um drei Uhr morgens schon einiege Oiros zusammengeschnorrt.

Dann, ich erinnere mich dunkel, kam ein Typ auf dem Fahrrad vorbei, der uns gefragt hat ob wir Lust hätten mit ihm seine Lieferung Gras abzuholen... Bienä hat ihm sein Fahrrad geklaut udn wir sind durch die Gegend gerannt.
Nun ja, schleßlich hat der Mensch uns sogar noch ne Flasche Wodka Orange spendiert...

Seltsame SMS die in der Nacht den Weg durch die Netze fanden.

Komm nur komm...

Aber doch, es war einlohnenswerter Abend.

Hab ich mir am nächsten Morgen ein Zungenpiercing stechen lassen?
Ich denke schon.
So wäre diese Exzessive Nacht wohl auf den zweiten September zu datieren.
Pukki's Mum am 25.5.06 16:18


Der Fluch vom Schwarzen Haus

Lange hatten wir sie geplant, unsere Pilgerfahrt zum "legendären schwarzen Haus" in Nprnberg. Einem schwarz angestrichenen Reihenhaus in der Nürnberger Innenstadt, mit meterhohen hecken, stacheldraht und voll von Madonnen, umgedrehten Kreuzen und Gothischem Allerlei.

Daor stand übrigens ein roter VW mit einem Spongebob auf dem Beifahrersitz, aber lassen wir das mal.

Cärrie hat uns eine nette Landkarte gezeichnet, mit der wir quer durch Nürnberg fuhren. Zuvor noch schnell ein Zwischenstop in der Norma um Bier zu kaufen... überraschenderweise in PET Flaschen.

Das Norma-Qualitätsbier war nicht gerade der renner, wie man sich denken kan, aber nun ja.

schließlich waren wir an der richtiegn haltestelle angekommen. Unter einer brücke durch, noch mal schnell die Exkremente der letzten vier Taubengeneationen begutachtet, präsentiert und fotografiert und weiter gings.

Am schwarzen Haus angekommen machten wir erst einmal ein paar Bilder von dem eindrucksvoll dekorierten Gemäuer.
Das Haus einer alten Dame völlig ohen Gatenzwerge... wer hätte es gedacht.

Schl8ießlich kam die gute doch irgendwann raus und während und die etwa 80-jährige diverse Obszönitäten hinterherbrüllte, machten wir uns davon.

Schließlich verpassten wir zwei Züge und die darauffolgenden Busse gleich mit. Keines unserer nächsrten Fotos von unseren gesichtern an diesem tag wurde scharf und ein sehr alter Mann legte sich plötzlich am bahnhof auf die nebenliegende Patkbank und schnarchte laut.

Zufall oder Mysterium?
Pukki\'s Mum am 23.5.06 20:17


Feuertanz

Weißt du noch, Cär?
Monatelang haben wir dem 25.06.05 entgegengefiebert. Dann kam er endlich, der tag unseres ersten Mittelalterfestivals.
Wir waren auf Feuertanz... "Bettina Ballerina", der "Feuertanzteufel", "Tamara Tabulos"...

Ich saß in einer dunklen Einfahrt um zu pinkeln und Binä stand schmiere... ein Mensch kam vorbei und hat sich drüber lustig gemacht, als ich mit Unschuldsmine um die Ecke kam.

Wir haben dich mit Literweise Brunnenwasser übergossen... mein Gott hast du gestunken!

Wir lernten Schnitzel Björn und die anderen kennen, allein durch deine Raucherei Cärrie...

Du bist das erste Mal ein zwei Schritt Auto gefahren und Schnitzel hat behauptet, man würde von Shishawasser sterben... daraufhin hat Björn mit ner wasserflasche nach ihm geworfen und mich am fuß getroffen, der noch zwei Wochen danach blau war.
Um ehrlich zu sein, es war unsere erste, ganze Shisha...
Um vier gings dann zurück ins Zelt... schlafen komnte man kaum, sechs Zelte weiter schnarchte jemand so laut, dass man sich kaum denken hörte.

So ging das erste Festival zu Ende und beschloss so den Anfang unserer weiteren Wege (Reydschi goes poetic)
Pukki's Mum am 19.5.06 23:50





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung